Antonios Pumpkin Cake - Kürbiskuchen mit Frischkäse

Eine wunderbares Kürbiskuchenrezept habe ich von meinem besten Freund Antonio bekommen. Etwas abgewandelt für einen Geburtstag schaut es dann so aus:


Die Anregung kam von ihm, dann aus Zeitmangel ging es dann fast frei Schnauze :-)) Statt mit Frischkäse mit Hüttenkäse und Haferkleie. 

Aber gut. Hier kommt das Rezept: 

Einen  400 g Kürbis in zwei Hälften teilen, die Kerne rausholen. Die Hälften auf ein Blech im Backofen setzen, dann bei 160 - 180 Grad vor sich in garen lassen. Stichprobe nach 20 Minuten. Wenn er durch ist, den Kürbis herausholen, die Schale mit einem Messer abschneiden und wegwerfen. Das Kürbisfleisch in Würfel schneiden, das müssten dann so 300 g sein, abkühlen lassen. Den Kürbis mit 2 Bechern Schmand mit dem Zauberstab pürieren.  

Knetteig: 
1 Ei, 1 Tl Weinsteinbackpulver, 125 g Butter, 3 EL Rohrzucker, je eine Prise Salz, Nelken und Muskat, 250 g Dinkelvollkornmehl zu einem Teig verkneten, diesen in die gefettete Form drücken und 10 Minuten vorbacken, bis er etwas hochkommt und leicht hellbraun oben wird.

In der Zwischenzeit 3 Eier trennen, das Weiße steif schlagen. Gelbe mit 400 g Gervais Hüttenkäse und 150 g Haferkleie, Honig nach Geschmack sowie 1 EL Zimt, 1 Priese Salz, Ingwer, Kardmom und Muskatnuss vermischen, das Eiweiß unterheben - aber vorsichtig. Das Ganze auf den Kuchenteig geben und für ca. 45 min backen. Nadelprobe nicht vergessen. Fertig.  



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich behalte mir vor, Kommentare wie Spam und dergl. zu löschen.