Gestatten "Tonka"

Tonkabohne? Noch nie gehört? Na ja, die liegt schon eine Weile in meinem Gewürzschrank und wartet auf ihren Einsatz. Die Böhnchen sehen aus wie zu groß geratene verschrumpelte, schwarze Mandeln. Auf ungefähr 6 cm bringen sie es und kommen ursprünglich aus Südamerika und diente als Vanillersatz. Der Geschmack ist eine aparte Mischung aus Vanille und vielleicht ein bisschen Bittermandel, so wird die Tonkabohne jedenfalls in der Literatur (Gourmet-Handbuch) beschrieben.  Allerdings erinnert mich Geruch und Geschmack eher an Mädesüß, das ist ein großes Gewüchs in Deutschland heimisch, auf vorzugsweise feuchten Böden mit wunderschönen weißen herrlich durfenden Blütenwedeln. Dies Pflanze trägt auch die Bezeichnung "deutscher Vanillezucker". Den Blütenwedel ohne Krabelgetier in Zucker eingelegt, gibt er ihm  jedenfalls ein der Vanille ähnliches Aroma und den Kipfeln einen interessanten Geschmack.  Die Tonkabohne passt an Eis, Gebäck, Puddings usw. Man muß sie auf einer kleinen Reibe frisch reiben, dabei auf die Fingerlein achten. Tonkas enthalten Cumarin, daher muß man ein wenig aufpassen. Die bei uns erhältlichen haben eine Fermentierung hinter sich, dadurch einen niedrigeren Cumaringehalt. Ich habe meine heute in die Waffeln gemacht und ein bisschen experimentiert. Und jetzt habe ich mein Waffelrezept, mein Brüderchen würde sagen: Oh, Alternativwaffel - cool. :-). 

So gehts: 

100g Rohrzucker, 
1 EL Rübensirup, 
3 Eier, 
60g Butter, 
100g körniger Frischkäse in einer Schüssel verschlagen. 
Dazu einen Schuß Arak - warum weiß ich nicht, ich dachte es schmeckt und
 1/3 Tl Tonkabohnenpulver.  
1 Tl Weinsteinbackpulver mit 
200g Dinkel- und 
70g Dinkelvollkornmehl mischen, in die Schüssel geben, ordentlich mischen, davon gehen die Frischkäsekörnlis ein bisschen kaputt. Dann noch 
1/4 Hafermilch (oder Kuhmilch - vom der Bäuerin [Maria] oder Landliebe aus dem  Kühlregal) schön unterschlagen.

 10 min quellen lassen. Wenn der Teig zu dick erscheint noch ein bisschen Milch zugeben.  Im Waffeleisen recht braun abbacken und noch heiß mit Rohrzucker-Zimt-Mischung bekrümeln. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich behalte mir vor, Kommentare wie Spam und dergl. zu löschen.