Mittwoch, Dezember 21, 2011

Müslistangen

nachdem die Zutaten für Panforte nicht vorhanden waren und ich auch nicht aus dem Haus wollte... 

Müslistangen

100g gestiftelte Mandeln werden mit 3 EL Vollrohrzucker kandiert. 
100g Paranüsse, 50g Walnüsse, 50g Haselnüsse - alle im Ganzen - anrösten.

100g Fruchtmix, 3 El gehackte Pistazien, 150g klein geschnittene Trockenfrüchte (ungeschwefelt, am, besten selbst gemacht), 1 Schapsglas Amarettolikör und 30g dunklen Agavendicksaft in einer Schüssel vermischen, die Nüsse und Mandeln unterrühren, 300g Dinkelmehl darüber sieben, etwas Zimt & Muskat im Winter dazugeben und alles verkneten. Die Masse auf einem Backpapier recht breit drücken - Hände anfeuchten, dann geht es leichter. 
Jetzt drei EL körnige Haferflocken aufstreuen, ebenso 4 -5 EL Sonnenblumenkerne und alles feste eindrücken. Wer hat kann noch Holunderblütensirup darüber pinseln. Bei 170° C backen und noch heiß in streifen schneiden, das geht am besten mit dem großen Fleischmesser. Das wars schon. Schmeckt lecker, ist nicht süß und gut knackig, wenn es ein wenig trocknen durfte. 


Vanillekipfel

300 g gesiebtes Dinkelmehl mit 200 g Butter, 50 g Vollrohrzucker und 100 g gemahlenen Haselnüssen  rasch zu einem Teig verkneten und diesen 1 Stunde ruhen lassen. Dann Kipfel formen - ich nehm´ die Gebäckpresse, das geht schneller :-). Bei 175 Grad backen, bis sie hellbraun sind und noch heiß in einer Mischung aus 100 g gesiebten Puderzucker und 1 -2 EL echten Vanillezucker vorsichtig wenden und auskühlen lassen


Schwarz-Weiß-Gebäck

3 Pfund Dinkelmehl, 2 Pfund Vollrohr-Puderzucker (das ist wichtig, kein kristalliner Zucker), 1 Pfund Butter, 1 Ei, etwas Nelkenpulver. 

Aus den Zutaten einen Teig herstellen. Teilen und ein Teil mit 2 EL gesiebten Kakaopulver und 1 El Milch verkneten. 1 Stunde im Kühli ruhen lasse. Dann Portionsweise zwischen Backpapier möglichst gleichgroß und dünn ausrollen. Eventuell zuschneiden, damit man 2 gleich große Rechtecke hat. Eins auf das andere gerade auflegen, das Backpapier vorsichtig  abziehen und behotsam aufrollen, nicht drücken. Dann in den Tiefkühler legen, gut anfrieren lassen. Backofen vorheizen. Eisekalt in Rädchchen schneiden und backen bei 180 Grad bis sie sich zart bräunen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich behalte mir vor, Kommentare wie Spam und dergl. zu löschen.